Bärlauchpesto zum Verschenken und Selberessen

Bärlauchpesto-im-Glas

Der grüne Teppich ist endlich wieder da: der knoblauchartige Gerucht im Wald verrät die besten Bärlauch Plätze im Wald! Da Bärlauch eine sehr saisonale Pflanze ist stellen sich viel Bärlauch Liebhaber jetzt wieder die Frage „Wie mache ich Bärlauch am besten haltbar?“ Während Bärlauch beim Einfrieren viele Vitamine verliert ist die Verarbeitung zu einem schnellen Bärlauch Pesto die perfekte Art und Weise Bärlauch über das ganze Jahr genießen zu können! In meinem Blogbeitrag „7 Dinge die du jetzt über Bärlauch wissen musst“ verrate ich dir viele weitere Infos zum Bärlauch wie zum Beispiel woher er seinen Namen hat, seine Wirkung auf den Körper, Tipps zum richtigen Sammeln und natürlich jede Menge Bärlauch Rezepte erwarten dich dort! Lass dir auch das Rezept zu diesem herrlichen Bärlauch Risotto nicht entgehen!

Natürlich sind auch wir am Wochenende raus ins Freie und haben uns ein jede Menge Bärlauch geholt. Ist es nicht toll, sich seine Lebensmittel selbst sammeln zu können? Neben der Bärlauchquiche habe ich auch dieses leckere Bärlauchpesto zubereitet! Geht ganz einfach – und Mama, Schwiegermama und Oma haben schon gefragt, ob ich eh ein Gläschen vorbeibringe!

Bärlauchpesto-beim-Mixen

Bärlauchpesto

Zutaten: 200g Bärlauch, 30 gesalzene Erdnüsse, 20 g frisch geriebenen Parmesan, 250 ml Olivenöl, Salz, Pfeffer und eine Prise Muskatnuss

Je nachdem wie viel Pesto ihr machen wollt, bzw. wie viel Bärlauch ihr gesammelt habt könnt ihr das Rezept einfach anpassen. Bei vielen Rezepten stehen Pinienkerne auf der Zutatenliste. Ein sehr guter Koch hat mir mal den Trick mit den gesalzenen Erdnüssen verraten. Zum einen sind sie viel günstiger als Pinienkerne und zum anderen geben sie dem Pesto noch einen gewissen Kick.

Bärlauch kleinschneiden und in eine Schüssel geben. Restliche Zutaten hinzufügen und alles gut durchmixen. Anschließend in kleine Gläser füllen und bis oben hin mit Olivenöl füllen, damit das Pesto nicht zu faulen beginnt. Gekühlt gelagert hält es mindestens ein halbes Jahr. So könnt ihr euch immer wieder den Geschmack vom Frühling nach Hause holen!

Viel Spaß beim Mixen und Verschenken oder Selber essen!

Alles Liebe, Rosi ❤

Bärlauchpesto-zum-Verschenken-Essbares-Geschenk

6 Kommentare zu „Bärlauchpesto zum Verschenken und Selberessen

  1. Liebe Rosi,

    ich muss echt sagen: Du hast mich angesteckt … oder sollte ich im Moment besser „inspiriert“ sagen?! Deine vielen köstlichen Rezepte mit Bärlauch haben mir echt Gusto auf dieses wunderbare Blattgemüse gemacht … und daher gab’s gestern bei uns Bärlauch-Risotto :-).

    Herzlichen Dank für die Inspiration!

    LG Daniela

    1. Ohh wie schön!! Das freut mich sehr!! Danke für dieses wunderschöne Feedback 🙂
      Ich wünsche dir ein ganz wunderbares Wochenende!
      Alles Liebe, Rosi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s