Apfel-Zimt-Haselnuss Muffins im Mini Format

Auf Hochzeiten war ich ja schon öfters… und dennoch gabs auf der wunderschönen Traum-Hochzeit meiner lieben Freundin vergangenes Wochenende einige „1. Male“ für mich. Zum Beispiel war ich das erste Mal Brautjungfer. Ein richtig tolles Erlebnis. Schon im Vorfeld hat es so viel Spaß gemacht die Kleider auszusuchen und mit der Braut mit zu fiebern. Und auch wenn unsere Brautjungfernkleider richtig schick waren, die hübsche Braut zog doch die ganze Aufmerksamkeit auf sich – genau so wie es sich gehört!

Mein zweites 1. Mal auf dieser wunderschönen Hochzeit in der Steiermark war: ich habe den Brautstrauß gefangen! Ein witziges Gefühl kann ich euch sagen. Mein Freund hat nur höflich gelächelt… jaja… Ich hatte ja gar nicht vor, ihn zu fangen (normalerweise drück ich mich da immer sehr galant, oder dreh mich im entscheidenden Moment weg). Aber hops, da war er in meinen Händen.

Eigentlich wollte ich den wirklich super schönen Brautstrauß schon viel früher fotografieren. Aber leider kam mir was dazwischen. Aber auch heute, eine ganze Woche danach, ist er noch immer sehr schön und ich erfreue mich an seinem Anblick. Eine wunderschöne Erinnerung an meine zwei lieben Freunde (die mittlerweile schon brav am flittern sind) die ich da mit nach Hause nehmen durfte!

Und wenn der Blumenschmuck im Haus schon mal so schön ist, muss natürlich auch das richtige Backwerk zu Hause sein. Ich bin ja ein großer Freund von kleinen Mehlspeisen. So klein, dass man einfach hinlangt und ohne großes Bröseln sich einen Happen in den Mund stecken kann. Darum habe ich Mini Apfel-Haselnuss Muffins gebacken. Ich finde, sie sehen doch richtig zum Vernaschen aus.

Verwendet habe ich ein Mini-Muffins Blech ohne Papierförmchen. Da wir sie zum Kaffee genießen geht das auch super ohne Papier Müll. Außerdem ist der Teig so saftig, dass sich die Muffins ohne Probleme aus der Form heben haben lassen.

Kleiner Tipp: Die Äpfel können ruhig ein wenig „braun“ sein und Dellen haben… um so saftiger desto besser. Nur darauf achten, dass ihr die geriebenen Äpfel auch wirklich gut abtropfen lasst, damit der Teig nicht allzu weich wird.

Zutaten für 36 Stück Mini-Muffins:

  • 200 g Äpfel
  • 1 EL Zitronensaft
  • 70 g geriebene Haselnüsse
  • 100 g Butter
  • 4 Eier
  • 120 g Vollrohrzucker
  • 1 Prise Salz
  • 50 g Mehl
  • 1 EL Backpulver
  • 1 TL Zimt

 

Zubereitung:

  1. Die Äpfel schälen und fein reiben. In einem Sieb abtropfen lassen und mit etwas Zitronensaft beträufeln.
  2. 100 g Butter mit einer Prise Salz schaumig rühren und nach und nach die 4 Eier und 120 g Vollrohrzucker untermengen.
  3. 50 g Mehl mit 1 EL Backpulver und 1 TL Zimt gut verrühren.
  4. 70 g geriebene Haselnüsse mit den geriebenen Äpfeln vermischen.
  5. Anschließend die Äpfel-Haselnuss Mischung und die Mehl Mischung vorsichtig unter die Ei-Butter Mischung heben und gut verrühren.
  6. Die Masse in die Mini-Muffins Form füllen und im vorgeheizten Rohr ca. 10-15 Minuten backen.
  7. Vorm Servieren noch mit Staubzucker bestreuen und genießen.

Gutes Gelingen wünsch ich euch!

Alles Liebe, Rosi

5 Kommentare zu „Apfel-Zimt-Haselnuss Muffins im Mini Format

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s