3erlei Schokotörtchen mit Himbeerragout

Viel zu lange hatte ich schon keine Zeit mehr zum Backen! In letzter Zeit war einfach so viel los, dass ich meinem größten Hobby gar nicht mehr nachgehen konnte. Das richtig gute ist, dass ich einen Weg gefunden habe Dinge wieder zu sortieren und wieder mehr Zeit für mich zu haben. Und ich kann es gar nicht mehr erwarten all meine Pläne in kürzester Zeit umzusetzen und mich dann wieder so richtig wohl zu fühlen ❤

Aber ganz untätig war ich natürlich auch in den vergangenen Monaten nicht. Gemeinsam mit meinem Freund hatte ich die Gelegenheit zum ersten Mal in meinem Leben zu töpfern! Und ich glaube, ich habe da ein neues Hobby für mich entdeckt! Natürlich musste ich jetzt gleichmal was backen, damit ich das neue, selbstgemachte Geschirr auch gleich ausprobieren konnte… für die ersten Gehversuche ganz okay geworden, oder?!

3erlei Schokotörtchen auf Himbeerragout

Jaa… ich liebe Schokolade! Und da bin ich wohl nicht alleine auf dieser Welt! Weil ich mich nie wirklich zwischen weißer, Milch und dunkler Schoko entscheiden kann habe ich meine Schokotörtchen einfach mit allen dreien kreiert. Im Wasserbad gebacken werden sie warm serviert und schmecken einfach herrlich. Sie lassen sich auch super vorbereiten und dann einfach wenn der Besuch schon da ist in den Ofen geben… Dann duftet es zusätzlich auch noch super gut!

Zutaten für 12 Mini-Guglhupf-Förmchen: 130 g Butter, 150 g brauner Zucker, 3 Eier, bisschen Salz, 30 dag Kakaopulver, 130 g Weizenmehl, 1 TL Backpulver, 30 dag Milchschokolade, 30 dag Zartbitterschokolade, 50 dag weiße Schokolade, Alufolie

Zutaten für Himbeerragout: 200 g TK Himbeeren, 1 EL Kristallzucker, ev Schlagobers

 

  1. Weiche Butter mit einem Handmixer kurz verquirlen. Braunen Zucker dazugeben und schaumig schlagen. Anschließend Eier und eine Prise Salz dazugeben und nochmal kräftig ausschlagen.
  2. Kakaopulver, Mehl und Backpulver gut vermengen und auf die Butter-Zucker-Ei Masse sieben.
  3. Alle drei Schokoladen in grobe Stücke hacken und untermischen.
  4. Die Guglhupf-Förmchen gut ausfetten und zu 3/4 mit der Masse füllen (bei mir hat die Masse für 12 Förmchen gereicht).
  5. Die Alufolie mit einer doppelt gefaltenen Alufolie abdecken und beschweren (entweder mit einer Kordel oder ein Buttermesser drauflegen.
  6. Einen flachen Bräter mit Wasser füllen und die Förmchen hineinstellen.
  7. Bei 180°C ca. 50 Minuten lang backen.
  8. Für das Himbeerragout die Himbeeren mit etwas Kristallzucker zum Köcheln bringen und pürieren. Eventuell mit etwas Schlagobers verfeinern.
  9. Die Törtchen aus dem Wasserbad nehmen, auf ein Teller stürzen und mit dem Himbeerragout servieren!

 

Ich wünsche euch einen Guten Appetit! 

Und freu mich über eure Likes, Kommentare und Anregungen!

Alles Liebe, Rosi ❤

6 Kommentare zu „3erlei Schokotörtchen mit Himbeerragout

    1. DANKESCHÖN!!! Mir gefallen sie auch sooo gut ❤ töpferst du auch? Ich kann es gar nicht erwarten bis ich meine nächsten Tassen und Teller machen kann ❤

      1. Nein. Ich habe es noch nicht gewagt. Aber ich habe Mädls, die das machen und es sind schöne Produkte von unseren Händen geformt. Viel Freude und du zeigst uns bestimmt, was weiterhin entsteht. Liebe Grüsse

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s