Marmorgugelhupf mit Erdbeercreme

 

Der Sommer ruft! Neben heißen Temperaturen die mich dazu verführen meine weißen Beine wieder öfter zu zeigen und der Sonnencreme die mich jetzt wieder jeden Morgen anlächelt habe ich seit meinem Umzug ins schöne Burgenland noch eine neue, tolle Sache kennen und lieben gelernt: Erdbeerstände in allen Ortschaften ❤

Schon klar, für Leute aus nicht so bergigen und vor allem wärmeren Landschaften Österreichs sind Erdbeerländer (diese Mehrzahl liest sich jetzt ja doch ein bisschen falsch) nicht so eine besondere Errungenschaft. Aber hey – für mich ist diese Erdbeertradition schon was richtig cooles. Entweder man darf/muss/soll sich die Erdbeeren selber pflücken oder mit nicht so viel Anstrengung einfach in einem der zahlreichen Ständen entlang der Straße kaufen. Von der lieben Bäuerin die den ganzen Morgen Erdbeeren gepflückt hat schmecken die roten Vitaminbomben doch gleich noch mal besser!

Gut. Die Hälfte der Erdbeeren landet beim Selberpflücken sowieso gleich mal in meinem Bauch – und die andere Hälfte? Darf in diesen super leckeren Marmorgugelhupf verschwinden! Et voilá: hier kommt mein Sommer-Erdbeerrezept ❤

Zutaten für den Marmorgugelhupf (Ölmasse): 5 Eier, 22 dag Staubzucker, Vanillezucker, Salz, 28 dag griffiges Mehl, 1/8 l Öl, 1/8 l Wasser, Backpulver, Kakao

Zutaten für die Creme: 250 g Schlagobers, 125 g Mascarpone, 250 g Erdbeeren, Sahnesteif

Zubereitung: 

  1. Dotter mit Staubzucker richtig cremig schlagen.
  2. Öl und Wasser dazu geben und kurz weiter schlagen.
  3. Eiklar mit Salz und Vanillezucker steif schlagen.
  4. Mehl mit Backpulver gut verrühren.
  5. Mehl und Eischnee vorsichtig unter die Dottermasse heben.
  6. Die Hälfte des Teiges in eine neue Schüssel geben und Kakaopulver untermischen.
  7. Helle und dunkle Masse abwechselnd in die Form geben und bei 180°C ca 20 Minuten backen.
  8. Erdbeeren waschen und pürieren. Ein paar ganz schöne zum Verzieren auf die Seite legen.
  9. Schlagobers mit Sahnesteif gut ausschlagen.
  10. Mascarpone und Erdbeerpüree vorsichtig mit dem Schlagobers vermischen.
  11. Die fertig gebackenen Gugelhupfböden mit der Creme füllen und verzieren.

Aja, vielleicht ist dir ja die spezielle Form bzw das Muster der Gugelhupfböden schon aufgefallen. Ich habe mir vor Kurzem eine ganz besondere Form von Tchibo/Eduscho gekauft mit der ich das hinbekommen habe. Ich glaube, die gibt es momentan aber nicht mehr zu kaufen… aber vielleicht findest du sie ja online!

So und ich geh jetzt und genieße meinen Erdbeertraum ❤

Gutes Gelingen und guten Appetit wünsche ich dir… und wie immer freue ich mich auf deine Kommentare, Likes und Fotos vom Selberbacken – und natürlich auf Tipps und Anregungen was dir dazu so einfällt!

Alles Liebe, Rosi ❤

Verfasst von

Ich bin noch ziemlich neu hier... warum? Weil ich schöne Dinge in meinem Leben liebe - vor allem Essen - und das hier allen zeigen will!

4 Kommentare zu „Marmorgugelhupf mit Erdbeercreme

    1. Danke! Das würde mich sehr freuen – vielleicht magst du mir ja ein Foto schicken, darüber freue ich mich immer ganz besonders ❤ Alles Liebe, Rosi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s