Frühlingsquiche mit Spinat, Karotten und Rohschinken

Endlich kommen Sonnenstrahlen, gute Laune und dieser spezielle Geruch von Frühling in der Nase zurück. Wie glücklich mich das doch macht! Natürlich habe ich in dieser Zeit auch wieder Lust auf leichtes, gesundes Essen das mich fit macht. Was passt da besser als eine frühlingshafte Quiche?

Als ich das Originalfoto bei der Kärnter Foodbloggerin „CookingCatrin“ gefunden habe wollte ich es sofort nachkochen! Mit ein paar leichten Abweichungen (ich liebe Spinat so sehr – in meine Quiche muss mehr rein und Walnüsse!) zeig ich euch hier meine Abwandlung. Die Fotos müsst ihr euch unbedingt bei CookingCatrin anschauen – einfach wunderschön 🙂

Frühlingsquiche mit Spinat, Karotten und Rohschinken

Ein super Essen zum Mitnehmen ins Büro, zum Vorbereiten und frisch servieren aber auch zum kalt Essen. Und wirklich sehr einfach!

Zutaten für den Mürbteig: 250 g Dinkelmehl, 150 g Butter, 2 Eier

Zutaten für den Belag: 400 g tiefgefrorener Blattspinat, 5 große Karotten, 1 kleine Zwiebel, 10 Blätter Rohschinken, 2 Eier, 250 g Sauerrahm, Salz, Pfeffer, Kräuter (7 Kräuter tiefgefroren, Majoran, Oregano oder ähnliche), 2 Hände voll Walnüsse

  1. Das Mehl in die Mitte einer Auflauge sieben, Mulde hineingraben und salzen.
  2. Die kalte Butter in kleine Stück schneiden und in die Mulde geben.
  3. 2 Eier in die Mulde geben und alles fest verkneten.
  4. Teig zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und min. 30 Minuten im Kühlschrank rasten lassen.
  5. Wasser zum Kochen bringen und Spinat blanchieren.
  6. Rohe Karotten schälen und anschließend mit dem Schäler in dünne Streifen schneiden.
  7. Zwiebel schälen und in feine Streifen schneiden.
  8. Walnüsse in kleine Stücke hacken (nicht zu klein).
  9. Sauerrahm, Eier, Kräuter, Salz und Pfeffer in einer Schüssel gut verrühren.
  10. Backofen vorheizen.
  11. Den Teig ausrollen und in die Quicheform geben.
  12. Sauce in die Form füllen, Spinat darauf gut verteilen.
  13. Aus den Karottenstreifen kleine Röschen formen und auf die Quiche setzen.
  14. Rohschinkenstreifen dazwischen auflegen.
  15. Zwiebel und Walnüsse darauf verteilen.
  16. Bei 170° im Backofen 45 Minuten backen und noch 10 Minuten bei ausgeschaltenem Backrohr nachziehen lassen.
  17. Essen und genießen!

Eines kann ich euch jetzt schon versprechen: In eurer Küche wird es herrlich riechen!

Ich freue mich auf eure Likes, Kommentare und natürlich auf Fotos von euren Quiche Kreationen!

Guten Appetit und Alles Liebe, Rosi ❤

Verfasst von

Ich bin noch ziemlich neu hier... warum? Weil ich schöne Dinge in meinem Leben liebe - vor allem Essen - und das hier allen zeigen will!

2 Kommentare zu „Frühlingsquiche mit Spinat, Karotten und Rohschinken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s