Brombeer-Dinkel Streuselküchlein

Brombeer-Dinkel-Streuselküchlein
Brombeer-Dinkel-Streuselküchlein

Na, was wächst bei euch im Garten? Die ruck-zuck zubereitete hell/dunkle Ölmasse lässt sich prima mit Streuseln und saisonalem Obst aufpeppen…

Schwierigkeitsgrad: niedrig

Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten + 15 Minuten Backzeit

Für die Küchlein:

4 Eier

20 dag Staubzucker

1/8 Liter Öl

1/8 Milch

30 dag Dinkelmehl + BP

4 EL Kakaopulver

400 g Brombeeren

Zitronenschale, 1 TL Vanillezucker, 1 EL Kristallzucker, Prise Salz

Für die Streusel:

5 dag Butter

5 EL Mehl

2 EL Kristallzucker

1 EL Staubzucker

 

Eier trennen. Eiklar mit Kristallzucker, Vanillezucker und Salz steif schlagen.

Dotter schaumig schlagen, Staubzucker hinzu und gut vermengen. Öl, Milch und Zitronenschale hinzufügen und weiter gut schlagen. Dinkelmehl mit dem Backpulver gut vermischen und unter die Masse rühren. Eischnee vorsichtig unterheben und halbe Masse in eine andere Schüssel geben.

In eine Schüssel Kakaopulver beigeben und gut durchmischen.

Kuchenformen (Muffinformen oder normales Kuchenblech) gut befetten. Zuerst dunkle Masse und danach helle Masse einfüllen. Mit einem kleinen Sieb wenig Mehl darüber geben (damit Brombeeren nicht hinuntersacken). Brombeeren kleinschneiden und auf die Teigförmchen auflegen.

Für die Streusel Mehl, Kristallzucker und Staubzucker gut vermengen. Butter erhitzen und vorsichtig auf die Mehlmasse leeren. Zuerst mit einem Löffel vorsichtig umrühren danach mit der Hand kleine Streusel machen und diese auf die Förmchen verteilen.

Im vorgeheizten Backrohr bei 180 Grad ca 15-20 Minuten (je nach Größe der Formen) goldbraun backen.

Alternativ können natürlich auch andere Obstsorten wie Kirschen oder Zwetschken gebacken werden.

Verfasst von

Ich bin noch ziemlich neu hier... warum? Weil ich schöne Dinge in meinem Leben liebe - vor allem Essen - und das hier allen zeigen will!

4 Kommentare zu „Brombeer-Dinkel Streuselküchlein

  1. Mmmh, das klingt ja herrlich! Ich liebe Streusel und momentan bin ich eh im Dinkelmehl-Backfieber 😉 Leider ist ja nun keine Brombeerzeit und ich hab noch gefrorene Heidelbeeren in der Truhe. Meinst du, die kann ich dafür auch verwenden?

    LG, Katja

    1. Ja ich bin auch so ein Streuselfan 🙂 Bestimmt kannst die gefrorenen Heidelbeeren (oder Schwarzbeeren wie wir sagen 😉 auch nehmen! Ich frier mir meine Brombeeren auch immer portionsweise ein! Musst mir dann gleich ein Foto schicken und sagen wie sie geworden sind – bin ja immer sehr neugierig wies die Rezepte bei anderen so funktionieren 🙂 Alles Liebe, Rosi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s